Bern-Lötschberg-Simplon-Bahn
RBDe 4/4

Die BLS RBDe 565, ursprünglich RBDe 4/4 der BLS-Gruppe, sind Triebwagen der Schweizer Bahngesellschaft BLS AG, die mit den zugehörigen Steuer- und Zwischenwagen als Pendelzüge im Regionalverkehr eingesetzt werden und zur der Gruppe der «Privatbahn-NPZ» gehören.

Die RBDe 4/4 wurden von der damaligen BLS-Gruppe gemeinsam mit der Bodensee-Toggenburg-Bahn (BT) entwickelt. Die Triebwagen von BLS und BT sind sehr ähnlich. Während die BLS bei Zwischen- und Steuerwagen beim althergebrachten Einheitswagenprinzip mit Endeinstiegen, Schraubenfedern und Klotzbremsen blieb, ordnete die BT Doppeleinstiege bei den Drittelspunkten an und baute luftgefederte Drehgestelle mit Scheibenbremsen ein. Die erste Serie kam 1982, auf die Einführung des Taktfahrplans hin in Betrieb. Bei den zwei Nachbeschaffungen 1984/85 und 1991/92 wurden dann nur noch Triebwagen von der BLS-Ausführung mit einem Führerstand beschafft.


Guinea
10. 3. 2008

Fußball-Europameisterschaft


Technische Daten
Gesellschaft BLS
Nummern RBDe 565 721 - 742
Hersteller SIG Neuhausen
SWS Schlieren, SWP Pratteln
BBC Baden, ABB Zürich
Achsfolge Bo'Bo'
Spurweite 1435 mm
Stromsystem 15 kV/16,7 Hz
Leistung 1650 kW
Anfahrzugkraft 164 kN
Länge 25000 mm
Gewicht 69 t
Geschwindigkeit 125 km/h
Baujahre 1982 - 1992