Cisalpino AG
ETR 470

Die Cisalpino AG war eine Tochtergesellschaft der FS (50 %), der SBB (33 %) und der Lötschbergbahn BLS (17 %) mit Sitz in der Schweiz. Sie hatte für die Verbindungen von Genf, Basel und Zürich nach Mailand sieben Pendolino-Züge beschafft. Weitgehend mit dem italienischen ETR 460 identisch, besitzen sie jedoch eine Zweisystemausrüstung sowohl für den schweizerischen Wechselstrom als auch für den italienischen Gleichstrom. Ihre Höchstgeschwindigkeit ist mit "nur" 200 km/h dem Einsatzfeld angepaßt. Ihre Typenbezeichnung ETR 470 verrät die italienische Herkunft, mit ihrer weiß-blauen Farbgebung setzen sie sich aber deutlich davon ab. Ursprünglich sollte der Betrieb im Juni 1996 aufgenommen werden. Lieferschwierigkeiten ließen diesen Termin platzen. Am 29. September 1996 standen schließlich vier der neunteiligen Züge zur Verfügung. Mit ihnen ging zunächst die Simplon-Achse in Betrieb.

Die Triebwagen verkehrten auf der Strecke Genf - Lausanne -Brig - Mailand. Die Fahrzeit ist mit ca. 3 Stunden 40 Minuten (bei vier Zwischenstops) um etwa 40 Minuten kürzer als die eines Eurocitys, wobei die Zeit überwiegend im italienischen Teil gewonnen wurde. Bedient wurde auch die Strecke Mailand - Zürich - über den Gotthard und weiter nach Stuttgart.

Zum Fahrplanwechsel am 13. Dezember 2009 endete die operativen Tätigkeit der Cisalpino AG. Die Cisalpino-Flotte wurde unter den beiden Gesellschaften aufgeteilt.



ETR 470
Niger
28. 8. 1997

Verkehrsmittel



ETR 470
Tschad
4. 2. 1998

Verkehrsmittel in der Welt



ETR 470
Gambia
31. 7. 2001

Lokomotiven aus aller Welt



ETR 470
Grenadinen of St. Vincent
- Bequia
21. 11. 2005

200 Jahre Dampflokomotiven



SZ 310 005/CNR; CRH1
Cisalpino ETR 470/Thalys PBKA
Guinea
15. 12. 2006

Verkehrsmittel


Guinea
10. 3. 2008

Fußball-Europameisterschaft


Guinea
10. 3. 2008

Fußball-Europameisterschaft


Technische Daten
Gesellschaft Cisalpino AG
Hersteller Alstom Ferroviaria S.p.A.
Alstom Sesto S.p.A.
Anzahl 9
Achsfolge (1A)'(A1)'+(1A)'(A1)'+
2'2'+2'2'+(1A)'(A1)'+
(1A)'(A1)'+2'2'+(1A)'(A1)'+
(1A)'(A1)'
Spurweite 1435 mm
Stromsysteme 3 kV =
15 kV 16 2/3 Hz
Fahrmotoren 12
Dauerleistung 5880 kW
Anfahrzugkraft 260 kN kW
Traktionskraft 259 kN
Gewicht 491 t
Länge 237000 mm
Sitzplätze 1. Klasse 153
Sitzplätze 2. Klasse 333
Geschwindigkeit 200 km/h
Baujahre 1993 - 1996