Danske Statsbaner
P

Man könnte annehmen, daß das flache Land Dänemark keine interessanten Lokomotiven hervorbrachte. Im Gegenteil waren die dänischen Dampflokomotiven ansehnlich und charakteristisch - auch die Reihe "P", die 1907 eingeführt wurde. Neunzehn kamen von der Hannoverschen Maschinenbau AG (Hanomag), 1910 lieferte Schwartzkopff in Berlin 14 weitere Loks. Die zweite Serie erhielt die Bezeichnung "P-2" und unterschied sich durch den größeren Zylinderhub von 640 mm (bei gleichen Zylinderdurchmessern) und durch den höheren Kesseldruck von 15 kp/cm².

Es waren alle Vierzylinder-Verbundlokomotiven mit außenliegenden Niederdruckzylindern. Die Heusinger-Steuerung lag seltsamerweise innen und trieb die Schieberstangen an, von denen eine gemeinsam einem Hoch- und einem Niederdruckzylinder diente. Alle Zylinder trieben die hintere Kuppelachse an. Dazu lagen die Innenzylinder erhöht und waren geneigt, damit die Treibstangen über der vorderen Treibachse zu liegen kamen. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit in Dänemark betrug 100 km/h.

Äußerlich waren die dänischen Atlantiks sehr eindrucksvoll, den Schlot schmückten die dänische Nationalflagge - rot, gelb, rot - und sie besaßen so verspielte Einzelheiten wie die Speiseleitung, die fast einen vollen Kreis beschrieb, bevor sie in das Speiseventil einmündete.

Von der Reihe wurden 8 Lokomotiven zwischen 1943 und 1955 in ziemlich kurze Pazifiks in der DSB-Werkstatt in Kopenhagen umgebaut. Der Kessel wurde mit einem zusätzlichen Schuß verlängert, die breite Feuerbüchse mußte einer schmaleren Type weichen, die von den 2'C-Loks der Reihe "R" stammte. Die Zylinder und die Steuerung verblieben, aber die neuen Treibräder hatten nur noch einen Durchmesser von 1727 mm. Die Umbauten bezeichnete man als Reihe "PR".

Dänemark hat viele Dampflokliebhaber und so führte ihr Enthusiasmus zur Erhaltung von zwei dieser herrlichen Atlantiks, den Lokomotiven Nr. 917 und 931 - die zweite steht im Museum von Odense. Die ebenfalls noch vorhandene Nr. 908 ist eine der Umbau-Pazifiks.



Konstruktionszeichnung
Dänemark
18. 8. 1988

100 Jahre Metallarbeitergewerkschaft


Dänemark
14. 3. 1991

Lokomotiven


Grenadinen von Grenada
13. 2. 1992

Lokomotiven


Bhutan
21. 7. 1999

Eisenbahnen aus aller Welt


Technische Daten

GesellschaftDSB
Nummern901 - 933
Hersteller
Hanomag
 
 
 
Schwartzkopff
Fabr.-Nr.
4771 - 4775
5012 - 5019
5167 - 5169
5405 - 5407
Fahrwerk2'B1' (4-4-2)
Spurweite1435 mm
Rostfläche3,2 m²
Heizfläche192,5 m²
Dampfdruck13 kp/cm²
Zylinder-Ø
- Hochdruck
- Niederdruck
 
(2) 360 mm
(2) 600 mm
Kolbenhub600 mm
Treibrad-Ø1908 mm
Laufrad-Ø1054 mm
Länge18515 mm
Gesamtgewicht119 t
Reibungsgewicht36 t
Achslast18 t
Brennstoff (Kohle)6 t
Wasser21 m³
Geschwindigkeit100 km/h
Baujahre 1907 - 1910