Typ 0-8-0
Philadelphia & Reading

Bereits 1846 beschaffte die Reading-Bahn 17 Einheiten Dn2-Güterzugloks von Baldwin. 15 von ihnen wogen je 18 t und hatten Zylinderabmessungen von 394 X 508 mm. Die anderen beiden Loks, die bezeichnenderweise Atlas und Hercules hießen, wogen 22,5 t und hatten Zylinder mit 438 x 457 mm. Man wollte das Gesamtgewicht der Lok als Reibungsgewicht nutzen. Um Schwierigkeiten beim Befahren von Gleiskrümmungen zu vermeiden, ruhte der Kessel mit Gleitlagern auf je zwei seitenverschiebbaren Rahmen. In jedem dieser Rahmen waren zwei Kuppelradsätze gelagert. Die Zapfen der Kuppelräder waren lang genug, um das entsprechende Kuppelstangenspiel zu gestatten. Die Zylinder waren geneigt an den Seiten der Rauchkammer befestigt und trieben mit Hilfe recht langer Treibstangen die letzte Kuppelachse an. Die Loks sollen angeblich imstande gewesen sein, Güterzüge von 800 t in der Ebene mit 19,3 km/h Geschwindigkeit zu befördern und die Bahn zufriedengestellt haben. Sie hatten Holzfeuerung und den dicken Kobelschornstein mit Funkenfänger.



Ironton
Madagaskar
22. 6. 1999

Lokomotiven aus aller Welt



Nr. 74 Perry
Guyana
16. 11. 2004

200 Jahre Dampflokomotiven


Togo
5. 12. 2013

Dampflokomotiven


Technische Daten

Gesellschaft Philadelphia & Reading
Hersteller Baldwin
Fahrwerk 0-8-0 (D)
Spurweite 1435 mm
Anzahl 15 2
Zylinder-Ø (2) 394 mm (2) 438 mm
Hub 508 mm 457 mm
Gewicht 18 t 22,5 t
Baujahr 1846